Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Sämtliche Lieferungen, Leistungen und Angebote der Firma Sport Sohn Handel
GmbH & Co. KG (nachfolgend „Sport Sohn“ genannt) im Rahmen des Online-Shops erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die Sport Sohn mit den Kunden über die im Onlineshop angebotenen Waren schließt. Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind ausschließlich Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, d.h. natürliche Personen, die bei Ausübung ihrer Geschäfte weder einer gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit nachgehen.

§ 2 Vertragspartner, Vertragssprache
Sämtliche Verträge kommen mit der: Sport Sohn Handel GmbH & Co. KG, Bahnhofstr. 16, 89073 Ulm, Geschäftsführer Bernd Holbein, Amtsgericht Ulm HRA 2690, zustande. Sie erreichen uns telefonisch unter: +49 731 14097-0 sowie per E-Mail unter: service@sportsohn.de.
Die Vertragssprache ist deutsch.

§ 3 Angebot und Vertragsabschluss
1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.
2. Durch Anklicken des Bestellen-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Bevor Sie den Bestellvorgang abschließen können, wird Ihnen eine Übersicht mit den Einzelheiten Ihrer Bestellungen angezeigt. In diesem können Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen und korrigieren.
3. Der Erhalt der Bestellung des Kunden wird von Sport Sohn per Fax oder E-Mail bestätigt. Eine verbindliche Annahme der Bestellung durch Sport Sohn erfolgt erst durch den Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax oder durch die Auslieferung der Ware.

§ 4 Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an: Sport Sohn Handel GmbH & Co. KG Bahnhofstr. 16 89073 Ulm Telefax: +49 731 14097-99 E-Mail: service@sportsohn.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teileweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht nicht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Dies gilt insbesondere für Freeride-Ski und Freestyle-Ski, bei denen die Bindungsmontage direkt mit Schrauben in den Ski erfolgt, d.h. ohne Skiplatte zwischen Ski und Bindung. In diesem Fall wird die Bindung individuell nach Kundenangabe auf eine bestimmte Sohlenlänge des Kunden-Skischuhs montiert.


§ 5 Preise und Versandkosten

1. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Dabei handelt es sich um Bruttopreise in Euro inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zusätzliche Kosten für die Art der Bezahlung und den Versand werden auf den Produktseiten und auf der Bestellseite mitgeteilt und sind dort abrufbar.

2. Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.


§ 6 Zahlung und Lieferung
1. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse durch Überweisung oder mittels dem Bezahlsystem Paypal. Die Bankverbindung für die Zahlung per Vorkasse lautet: Sport Sohn Handel GmbH & Co. KG Bank: Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen
BLZ: 730 500 00 Konto-Nr.: 430 044 404 IBAN: DE 267 305 000 00 430 044 404
BIC: BYLADEM1NUL Die Bankverbindung wird Ihnen auch in der Auftragsbestätigung mitgeteilt.
2. Die Ware wird nach Zahlungseingang bei Sport Sohn gemäß nachfolgender Maßgabe ausgeliefert.

3. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands und in die EU-Länder an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.  Eine Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands in der Regel innerhalb von 5 bis 8 Werktagen, bei Lieferung in ein EU-Land in der Regel innerhalb von 5 bis 10 Werktagen. Abweichende  Lieferzeiten sind bei dem jeweiligen Produkt im Online-Shop angegeben Der Kunde wird per E-Mail über den ungefähren Liefertermin benachrichtigt. Sollte der angeführte Lieferzeitpunkt nicht einhaltbar sein, so wird der Kunde umgehend benachrichtigt. Bei nicht vorrätiger Ware ist im Online-Shop die voraussichtliche Lieferzeit angegeben.


§ 7 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von Sport Sohn.

§ 8 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
1. Ein Recht zur Aufrechnung des Kunden besteht nur, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder unbestritten sind oder schriftlich von Sport Sohn anerkannt wurden.
2. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur ausgeübt werden, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.
§ 9 Haftung für Sachmängel
1. Die Haftung für Sachmängel erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.
2. Bei Sachmängeln hat der Kunde zunächst einen Anspruch auf Nacherfüllung (wahlweise Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) und – bei vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz. Der Ort der Nacherfüllung liegt bei Sport Sohn.
3. Sport Sohn haftet nur für grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betreffen oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz begründen.
4. Sofern Sport Sohn wegen fahrlässiger Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht haftet, ist die Haftung für Sachschäden auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt.
5. Soweit die Haftung für Sport Sohn ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dies auch für die Haftung der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Sport Sohn.
6. Herstellerbedingte Weiterentwicklungen, Verbesserungen und technische Änderungen stellen keine Mängel dar.
7. Bei Bestellungen von Skisets (Ski und Bindung) werden diese von geschultem Fachpersonal vormontiert und laut den von Ihnen angegebenen Daten eingestellt. Es ist jedoch erforderlich, die Einstellung nochmals mit dem Ski-Schuh des Nutzers durch ein Sportfachgeschäft überprüfen zu lassen.
§ 10 Schlussbestimmungen
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, soweit nicht zwingend das internationale Verbraucherschutzrecht entgegensteht.
2. Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.