Sport Sohn – ein modernes Unternehmen mit Tradition

Sport Sohn - dieser Name ist in der Region Ulm/Neu-Ulm und im Alb-/Donau-Kreis untrennbar verbunden mit der Top-Einkaufsadresse für Sportfashion und Sportartikel, und auch für Mode, Accessoires und Schuhe.

Das familiengeführte Unternehmen prägt seit 1950 die Region und bietet in seinen Häusern in der Ulmer Bahnhofstrasse und in der Neu-Ulmer Augsburgerstrasse auf über 5.500 Quadratmetern ein tolles Einkaufserlebnis für die ganze Familie - vom Enkel bis zu den Großeltern und von preis-attraktiver Mode bis zu Lifestyle-Sportfashion.

Das Ulmer Haus in der Fußgängerzone bietet Freizeit- und Profisportlern auf sechs Etagen verschiedene Erlebniswelten rund um die beliebtesten Sportarten:

-  Wandern, Bergsteigen und Klettern
-  Fitness, Training, Yoga, Dance
-  Running, Walking, Nordic Walking, Bike
-  Fußball, Basketball, Handball, Volleyball
-  Schwimmen, Bade-/Beach-Wear
-  Alpines Skifahren, Skitouren, Freeriden, Freestyle
-  Snowboarden, Skateboarden

Das vielfältige Angebot mit allen Top-Marken sowie kompetente und freundliche Mitarbeiter machen Einkaufen bei Sport Sohn für die Kunden zu einem unverwechselbaren Erlebnis.

Für besonders preisbewußte Kunden betreibt Sport Sohn auf der eigenen Tennisanlage Sporttreff einen Lagerverkauf, wo Markenware  mit bis zu 80% Reduzierung angeboten wird.

 

Wichtige Jahreszahlen der Sport Sohn Unternehmensgeschichte

- 1950   Gründung der Firma Sport Sohn durch Herrn Ernst Sohn in der Neu-Ulmer Augsburgerstraße

- 1964   Umbau und Erweiterung des Neu-Ulmer Hauses auf über 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche

- 1969   Neueröffnung eines Sportfachgeschäftes mit über 700 Quadratmeter Verkaufsfläche in Ulm, Bahnhofstraße 3

- 1973   Neueröffnung einer Tennis- und Freizeitanlage mit 4 Tennishallen-Plätzen, Fitness-Center, 12 Bowlingbahnen, Minigolf-Anlage, Billard-Club in Neu-Ulm, Memmingerstaße 71

- 1985   Umbau und Erweiterung des Ulmer Hauses auf über 1.500 Quadratmeter Verkaufsfläche

- 1989   Erweiterung der Tennis- und Freizeitanlage auf 9 Tennishallen-Plätze, 8 Squash-Courts, 5 Badminton-Felder und Sport-Treff Gaststätte

- 2001   Eröffnung des neuen Ulmer Hauses in der Bahnhofstraße 16 nach Neubau mit über 4.000 Quadratmeter Verkaufsfläche